Aktuelles

Hier erscheinen in regelmäßigen Abständen die neuesten Nachrichten rund um den Club!

Auch wenn sich der Betrieb auf dem Golfplatz wetterbedingt noch sehr in Grenzen hält, so laufen dennoch die Saisonvorbereitungen auf "vollen Touren". Unser "Wegeprojekt", welches schon in den letzten Monaten des alten Jahres begonnen wurde, erfährt jetzt am 26. Januar und am 29.Januar 2022 eine Fortsetzung. Start gegen 10:00 Uhr.

Man wird sicherlich mit Vergnügen feststellen, dass Optimierungsmaßnahmen bei uns allgegenwärtig sind, und diese überwiegend in ehrenamtlicher Weise durchgeführt werden. Ein besonderes Merkmal unserer Mitglieder:innen, die sich nicht zu fein sind, auch mal mit Schaufel und Picke zu arbeiten, anstatt mit Putter und Driver. Diese Arbeit ist von unschätzbarem Wert und trägt dazu bei, dass die Stimmung in unserem Club außerordentlich gut ist. Jeder hilft jedem, jede hilft jeder, einer für alle, um das Ganze auf den Punkt zu bringen.

Wir heißen nicht nur gute Golfer:innen willkommen, sondern auch gerne Leute mit Doppelbegabung im Handwerk. :-)

Doch genug der Beschreibung der guten Taten, an den genannten Tagen darf jede/r mitarbeiten. Arbeit ist genug vorhanden. Meldet Euch über das Sekretariat an. Dort erfahrt Ihr Weiteres.

Schön zu wissen, dass Ihr helfen wollt. DANKE!

Zu Jahresbeginn wurde die Plattform MyGolf.de für die Anmeldung zu den Turnieren stillgelegt. Stattdessen erfolgt nun die Anmeldung zu den Turnieren, sowie die Handicap Ansicht ausschließlich über die DGV Seite "Golf.de".

Was bedeutet dies? Grundsätzlich müssen sich nun alle Golfenden auf der Site neu registrieren. Was im Prinzip einfach klingt, erfährt eine kleinere Schwierigkeit, da nur über die zusätzliche Plattform "VERIMI" die Registrierung erfolgen muss. Dies erhöht zweifelsohne die digitale Sicherheit, da mehrere Accounts über Verimi gleichzeitig verwaltet werden können.

Das Anmeldeprocedere ist aber nicht ganz so einfach, wie gewohnt. Ein Verifikationsprozess mit Passwort, PIN & PUK runden den Prozess ab. Man wird zwar gut durch das Programm geleitet, dennoch etwas umständlich und langwierig, aber eben auch sicherer, als die früheren Varianten. Es empfiehlt sich definitiv, sich die Verimi App auf sein Smartphone zu laden.

Die Daten der vergangenen Jahre sind selbstverständlich im DGV System vorhanden, man kann also seine HCP Performance noch einsehen. Die Turnieranmeldung erfolgt ebenso über den neuen Zugang. Unser Link auf der Homepage wurde schon aktualisiert. Wundert Euch also nicht, wenn das Erscheinungsbild der aufgerufenen Seite etwas anders ausschaut.

Fazit: Einfach geht anders, aber Sicherheit geht vor. Die Digitalisierung schreitet voran und mit den entsprechenden APPs auf einem Smartphone kommt man einfacher durch das Leben.

Meldet Euch umgehend an, damit Ihr nichts verpasst!

Wer immer mal nach Mallorca zum Golfen reisen wollte, für den gibt es jetzt einen Grund mehr. Mit einem der attraktivsten Golfplätze auf Mallorca konne der Golfclub Cochem/Mosel e.V. eine Partnerschaft abschließen. Im schönen Nordosten der Insel gelegen, bietet dieser zweitälteste Club auf der Insel Mallorca ein abwechslungsreches Angebot.

Club de Golf Son Servera ist größtenteils ein sanft hügeliger Parkland-Platz mit großzügigen Fairways und rauem Abstand, bei dem das Auffinden des Offline-Schusses nicht allzu viele Schwierigkeiten verursacht. Als einziger Mitgliederclub liegt der 18–Loch Platz zwischen Pinien bewachsenen Bergen, mit einem grandiosen Blick auf die Bucht von Levante. Sowohl für erfahrene Spieler, so wie für Neueinsteiger, ist dieser Platz mit seinen Seen und Bunkers eine faire Herausforderung. Nach dem Spiel biete das Club-Haus Restaurant einen wunderbaren Ort, um sich zu erholen und unsere lokale Gastronomie mit Blick auf das 18. Loch und das Meer zu genießen.

Einem Golfurlaub auf Mallorca steht nun nichts mehr im Wege! Viel Vergnügen!

Viele Gemeinsamkeiten der beiden Golfclubs verbindet: attraktive Lage, attraktiver Platz und besondere Hingabe für Golfeinsteiger machen eine Mitgliedschaft in den Clubs besonders empfehlenswert. Beide Plätze stehen für Gastfreundschaft und Genuß, für sportliche Herausforderungen und ungezwungenem Umgang miteinander.
Clubs zum Wohlfühlen.

........was sich diese Schweine leisten. So deutlich muss man es ausdrücken dürfen.

Während der Golfbetrieb jahreszeitenbedingt deutlich abgenommen hat, nehmen die Aktivitäten der unerwünschten Gäste deutlich zu. Eine gewisse Hartnäckigkeit kann man diesen Verursachern ja nicht absprechen, und auch der Zeitpunkt für die zerstörerischen Maßnhamen ist gut gewählt. Es ist und bleibt aber eine Sauerei, was sich die Wildscheine derzeit herausnehmen.

Selbst einen Elektrozaun überwinden sie gekonnnt und wühlen an den altbekannten Stellen das Fairway nach Eßbarem durch. Sollten es doch Trüffel sein? Das schwarze Gold, wie Gourmets den Pilz bezeichnen und für den gerne mal Preise jenseits von 5.000 € /kg erzeilt werden. Ob die Schweine das wissen? Fraglich.

Was wir aber wissen, dass deren Suche uns immer wieder Geld kostet, denn die Reparaturmaßnahmen sind teilweise beträchtlich. Zum Glück finden sich freiwillige Helfer, welche zusammen mit den Greenkeepern die Schäden schnell beheben, so dass trotz dieser Ärgenisse ein Spiel auf dem Platz möglich ist.

Liebe Wildschweine, bleibt im Wald und ernährt euch dort redlich, sonst endet euer Leben doch noch als Wurst oder Schinken.